Übersicht     Konfigurator     Per SKU Kaufen     Katalog  

PSV-D Pulsbreitenmoduliertes Treibermodul

PSV-D Pulsbreitenmoduliertes Treibermodul ENLARGE
Produktzusammenfassung
PSV-D Pulsbreitenmoduliertes Treibermodul für PSV Ventile

Produkteinzelheiten
  • Regelung der elektromagnetischen Dosierventilen PSV
  • Auto-Select bietet der Schaltung die Möglichkeit zu erkennen, welches analoge Eingangsbezugssignal



PSV-D Pulsbreitenmoduliertes Treibermodul

Die pulsbreitenmodulierten Treibermodule PSV-D dienen zur Regelung der elektromagnetischen Dosierventilen PSV beaufschlagten Spannung ausgehend von einem Führungssignal.

Sollwertsignale mit einem Eingang von 0-5 V Gleichstrom oder 4-20 mA werden zur Regelung der pulsbreitenmodulierten Ausgangsspannung bei einer festen Frequenz (~ 30 kHz) und Amplitude eingesetzt. Eingangsspannung wird der Ventilspule in vorbestimmten Zeitintervallen durch ein verlustarmes, elektronisches Schaltelement intermittierend beaufschlagt.

Bei Beaufschlagung der Eingangsspannung nimmt die Energie in den Induktivspulen zu. Wird die Versorgung unterbrochen, so hält die in der Spule gespeicherte Energie den zur Aufrechterhaltung der gewünschten Durchflussleistung erforderlichen Magnetflusspegel. Dieser Zyklus wiederholt sich viele tausend Male pro Sekunde.

Aufgrund des breiten Eingangsspannungsbereichs können Quellen von 12 bis 32 V Gleichstrom problemlos eingesetzt werden.

Mittels der Funktion AUTO-SELECT (AUTOMATISCHE ANWAHL) des Treibermoduls wird die Art des empfangenen Führungssignals erkannt und ein Wert von 0-5 V Gleichstrom vorgegeben, wenn beide Signale anliegen.

TECHNISCHE DATEN
Anschluss 9-poliger "D"-Steckerteil für Ein/Ausgangssignale
Erforderliche Eingangsspannung + 12 bis 30 V DC 1A @ 12 V DC, 0,5 A (nicht zugeführt) @ 24 V DC über 9-poligen "D"- Steckverbinder oder Gleichstrombuchse (Mitte positiv)
Eingangssignal Die Funktion Auto-Select bietet der Schaltung die Möglichkeit zu erkennen, welches analoge Eingangsbezugssignal (0 bis 5 V DC oder 4-20 mA) anliegt
TT-Logik EIN/AUS Überbrückung wählbar für NIEDRIG (0 V DC) - AUS - HOCH (5 V DC) EIN oder umgekehrt zur Anwahl des EIN/AUS-Status des Ventils
Ventil-Ausgangsspannung Überbrückung wählbar für +15, +22 und +29 V DC mittels benachbartem Potentiometer, um ±2 V zu erhalten
Sicherung Eine intern rückstellbare Sicherung 1,6 A schützt die Elektronik am Spannungseingang
Polaritätsschutz Ein interner Gleichrichterschaltkreis dient als Verpolschutz für den Spannungseingang
Betriebstemperatur 0°C (32°F) to 50°C (122°F)
Abmessungen 3" (7,62 mm) Breite x 3" (7,62 mm,) Tiefe x 1" (25,4 mm) Höhe
CE-Konformität EMC-Richtlinie 89/336/EEC EN55011:1991 Gruppe 1, Klasse A EN50082-2:1995