Übersicht     Konfigurator     Per SKU Kaufen     Katalog  

SMV Schrittmotorventile

SMV Schrittmotorventile ENLARGE
Produktzusammenfassung
SMV Durchgangsmessventile in Präzisionsausführung aus Aluminium oder SS 316 für Luft/Wasser

Produkteinzelheiten
  • Durchgangsmessventile in Präzisionsausführung aus Aluminium oder SS 316 für Luft/Wasser
  • Beispiellose Genauigkeit und Auflösung bei der Regelung und Überwachung von Durchflussraten (Auflösung 0,0005" je Schritt)
  • Kontinuierlicher Betrieb ohne Überhitzung. Schaltet Probleme durch die bei Solenoidventilen übliche Spulenerhitzung aus



SMV Schrittmotorventile

Vorgestellt wird hier eine Baureihe elektronischer Durchgangsnadelventile für Messzwecke. Der Antrieb der Ventilspindel erfolgt durch Präzisions-Linearschrittmotoren.

Die Auflösung der von Schrittmotoren angetriebenen Nadelnliegt bei 0.0005"/Schritt. Ventile für niedrige Differenzdrückekönnen kontinuierlich eingesetzt werden (Einschaltdauer 100%). Bei Unterbrechung der Stromversorgung verbleiben dieVentile in ihrer jeweiligen Stellung.

Zu den Vorteilen gegenüber Solenoidventilen gehörenniedrigere Betriebstemperaturen, d.h. keine durchSpulenerhitzung bedingten Probleme mit der Steuerung,eine extrem feine Auflösung, sehr niedrige Differenzdrückeund hohe Betriebsdrücke. Die Ventile sind über die TTL-kompatible Logikebene und Analogsignale von 0-5 VGleichstrom steuerbar.

Arbeitsweise
Wird die "RICHTUNG" auf LOW (GND) [NIEDRIG] eingestellt,so bewegt sich die Ventilspindel (zum Schließen) nach unten;bei Anwahl von HIGH [HOCH] erfolgt eine Bewegung derVentilspindel (zum Öffnen) nach oben. Die an Stift 4anliegende Spannung für "GESCHWINDIGKEIT" ist ausschlaggebend dafür, wie schnell das Ventil öffnet oder schließt. Die Signalamplitude für das Steuersignal "GESCHWINDIGKEIT" muss innerhalb der Grenzen von 0 bis 5 V DC gehalten werden. Es kann erforderlich sein, die Signale "RICHTUNG" und"GESCHWINDIGKEIT" mit dem voreingestellten Geschwindigkeitssteuersignal(2,75 V DC) zu übersteuern.

Dies lässt sich mit den Steuersignalen VENTIL SCHLIESSENund VENTIL SPÜLEN erreichen (kompatibel mit offenemKollektor NPN). Um das Ventil zu SCHLIESSEN, muss Stift 3des 9-poligen "D"-Steckverbinders an GND (Stift 2) gelegtwerden. Ein GRÜNES Licht an der Oberseite des Ventils zeigtden GESCHLOSSENEN Zustand des Ventils an. Um dasVentil zu SPÜLEN, ist Stift 7 des 9-poligen "D"-Steckverbindersmit GND (Stift 2) in Kontakt zu bringen. Der VOLLGEÖFFNETE Zustand des Ventils wird durch eine ROTELampe an der Ventiloberseite angezeigt.

Bei normalem Betrieb bleibt das Ventil in seiner letztenPosition, wenn die Stromversorgung unterbrochen wird. Nachdem Einschalten wird das Ventil innerhalb der ersten 10Sekunden automatisch geschlossen, um danach dieSteuerfunktion wieder aufzunehmen.

Betriebsspannung und Ventilsteuersignale werden über den"D"-Steckverbinder zugeführt.

Technische Daten
Modelle aus Aluminium: Gehäuse und Ventilblöcke aus Aluminium, O-Ringeaus Viton®, Schließstifte aus PFA.
Modelle aus rostfreiem Stahl/PTFE: Ventilblöcke aus SS 316, Gehäuseblöcke aus Aluminium mit PTFE-Teflon®-Auskleidung, O-Ringe aus Viton®, Schließstifte aus PFA.
Max. Durchflussraten: 1000 Nl/min (Luft), 28 l/min (Wasser)
Anschlüsse: Rohrverschraubungen 3/8", 1/2" und 3/4" FNPT
Elektrische Anschlüsse: 9-poliger "D"-Steckverbinder an der Seite desVentils
Leistungsaufnahme: +12 V DC @ 800 mA. Eingangsspannung durch eine rückstellbare Sicherung 1600 mA abgesichert.
Richtungssteuersignal: TTL-kompatibles Logikebenensignal (10K Eingangsimpedanz).Logik Hoch > = 10 V DC, Niedrig <= 1,5 V DC.
Geschwindigkeits-steuersignal: Analog 0 bis 5 V DC (100K Eingangsimpedanz). TTL EIN/AUS-Übersteuerung: Niedrige TTL-Ebene an Stifte 7 und 3 (10K Eingangsimpedanz).
Ansprechzeit: 100 ms Konstantzeit
Differenzdrücke: 700 bis 100 mbar (10 bis 15 psig)
Max. Betriebsdruck: 35 bars (500 psig)
Max. Differenzdruck: 2,7 bars (40 psig)
VITON® is a registered trademark of DuPont Dow Elastomers